Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


akfb:mails

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

akfb:mails [27.11.2016 19:41]
thomasw angelegt
akfb:mails [27.11.2016 19:54] (aktuell)
thomasw
Zeile 1: Zeile 1:
 ==== Mails des AK Freie Bildung ==== ==== Mails des AK Freie Bildung ====
 +
 +==== Mails an alle Studis über student@ ====
 +<WRAP center round box 60%>
 +Liebe Studierende,​
 +
 +dachtet ihr, die Studiengebühren gehören der Vergangenheit an? Von wegen!
 +Die grün-schwarze Landesregierung Baden-Württembergs führt ab dem
 +Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für internationale Studierende
 +aus dem nicht-EU-Ausland in Höhe von 1500 € pro Semester und für
 +Zweitstudierende in Höhe von 650 € pro Semester ein.
 +
 +Grund für die Erhebung von Studiengebühren ist eine Finanzierungslücke
 +von rund 48 Mio. € im Haushalt des Ministeriums für Wissenschaft,​
 +Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg für das Jahr 2017.
 +Wie es aber zu dieser Finanzierungslücke gekommen ist, konnte die
 +Fraktion der GRÜNEN auf Anfrage des AStA nicht beantworten. Fakt ist:
 +Wir Studierenden müssen ab 2017 für „nicht vollständig ausfinanzierte
 +Projekte früherer Landesregierungen“ [1] zahlen.
 +
 +Durch die erhobenen Studiengebühren wird sich auch nicht die Lehre
 +verbessern, denn von den 1500 € der Studiengebühren für internationale
 +Studierende verbleiben lediglich 300 € bei den Hochschulen. Diese
 +sollen aber nicht zur Verbesserung der Lehre eingesetzt werden,
 +sondern um „Maßnahmen der Internationalisierung voranzutreiben und
 +umzusetzen“ [1]; D.h. zahlungskräftige Studierende anzuwerben. Die
 +restlichen 1200 €, wie auch die gesamten 650 € Studiengebühren für
 +Zweitstudierende,​ versickern im Landeshaushalt.
 +
 +An alle Deutschen und EU-Bürger*innen:​ Ihr denkt die Studiengebühren
 +betreffen euch nicht?
 +Im gleichen Zuge erhöht die Landesregierung auch den
 +Verwaltungsbeitrag für ALLE Studierenden um 10 € pro Semester. Das ist
 +nicht viel denkt ihr? Vielleicht nicht in absoluten Zahlen, relativ
 +betrachtet jedoch schon. Der Verwaltungskostenbeitrag betrug 2012 noch
 +40 € pro Semester und wurde erst 2013 auf 60 € erhöht. Ab nächstem
 +Jahr liegt der Beitrag bei 70 € - Tendenz steigend. Das entspricht
 +fast einer Verdopplung des Beitrags innerhalb von fünf Jahren!
 +
 +Das findest du ungerecht?
 +
 +Wenn du für ein gerechtes Bildungssystem bist und dir Studiengebühren
 +nicht egal sind, dann komm zum AK Freie Bildung. Der AK Freie Bildung
 +wurde gegründet, um Maßnahmen gegen die Einführung von Studiengebühren
 +zu planen und die Einführung zu verhindern.
 +
 +Die Treffen des AK Freie Bildung finden alle zwei Wochen statt, komm
 +vorbei!
 +
 +Nächstes Treffen: 06.12.2016, 17:45 Uhr
 +Wo: AStA-Büro, Mensa am Adenauerring
 +
 +Wir freuen uns auf euch!
 +
 +Euer AK Freie Bildung
 +</​WRAP>​
 +
akfb/mails.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 19:54 von thomasw

Impressum | Datenschutz