Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ak-vs:protokolle:20120223

Protokoll der Sitzung des AK Verfasste Studierendenschaft am 23. Februar 2012

Anwesende: Bölz (Liste), Chris (GHG), Philip Rudo (Lust, FS Physik), Fabian (Fs Physik, Jusos), Katharina (GHG), Abraham (AStA FH), Florian (FS ETIT FH), Philipp Even (FS Mach), Erik Pecara (InWi), Erik Lüble (Wiwi)

TOP 1: Bericht vom AK VS der LAK

  • www.verfasste-studierendenschaft.de wird betrieben von wem ausm U-Asta-Freiburg (Infoseite zur VS)
    • soll noch ausgebaut werden
    • Leitfaden zur Satzungsausarbeitung
    • Presseinfos
    • Account für AK VS Karlsruhe (Zugangsdaten bei Bölz) ist angelegt
  • Stellungnahme der LAK zum Gesetz (Entwurf wurde rumgeschickt)
    • Abweichungen von unseren Forderungen:
      • AStA soll Urabstimmung über Organisationssatzung selbst durchführen
      • mittlerweile auch drin: Beauftragter für Haushalt ist doof
      • Nennung positiver Sachen kommt etwas zu kurz
      • wird wohl am Sonntag abschließend besprochen
  • Leitfaden zur Einführung einer Satzung wurde erarbeitet
    • soll beim nächsten Trefen fertig werden
  • LAK hat „Die VS kommt“-Flyer rausgebracht
    • kann man bei der LAK bestellen
    • passt nicht so gut zum KIT, da wir funktionierendes U-Modell haben
    • FH hat es ausgelegt
  • nächsten Dienstag: Gespräch mit Ministerium
    • Samstag: Vorgespräch in KA

TOP 2: Sellungnahme zum Anhörungsentwurf

  • Hochschulen haben Mail des MWK bekomen, dass sie eine Stellungnahme verfassen sollen
    • Studierendenschaften nicht!!!
  • Bölz schreibt unsere Stellungnahme noch fertig (wahrscheinlich morgen)
    • nächsten Dienstag: Abstimmung im StuPa
  • zusätzliche Forderung: LHG erweitern, dass auch Personen, die sich in der Studierendenschaft engagieren keine Nachteile haben dürfen (Möglichkeit für Freisemester)
  • Diskussion: Ist Person, die Finanzen prüft doch sinnvoll?
    • Prüfung sinnvoll, aber wir wollen weitsgehend selbst entscheiden, wie das aussehen muss
    • gewisse Prüfinstanzen (Landesrechnungshof) sollen aber im Gesetz bleiben
  • bis Samstagabend kann man Bölz Anmerkungen zur Stellungnahme der LAK schicken!!!
  • FH AStA hat am Wochenende Klausurtagung
    • dann bilden sie vllt eigenen AK VS
    • vllt gibt es noch eigene Stellungnahme der FH

TOP 3: Vorarbeiten für die Ausarbeitung der Satzung

  • Legislativorgane:
    • wie werden FSK und Stupa gewählt:
      • StuPa:
        • Listenwahl, mit Möglichkeit die Liste per Personenwahl umzustellen
        • keine Streichung des Studiengangs gewollt
          • → große Studiengänge werden hochgewählt
          • → doppelte Quotierung (FSK soll schon Studiengänge abbilden)
      • FSK:
        • Vollversammlungen wählen FSK-Vertreter/innen (können jederzeit neu gewählt werden)
        • Fachschaftssitzungen müssen quasi als Vollversammlungen durchgeführt werden (dem müssen sich alle FSen anpassen!)
        • Fachschaftsvorstände werden im Zuge von Fachschaftswahlen gewählt
        • Fachschaftsvorstände schlagen FSK-Vertreter/innen vor
        • FSK-Vertreter/innen sollen imperatives Mandat erhalten (Bindung an Beschlüsse)
        • Aufstellung der Kandidat/innen für den Fachschaftsvorstand auf einer VV
        • FSK hat Antragsrecht im StuPa (FSK-Präsi?) und Veto gg StuPa-Beschlüsse
  • auf einer der letzten AK vs Sitzungen wurde ein Organigramm der Legislative entworfen
    • soll verschriftlicht werden
    • Phillip (FS Mach) übernimmt diese Aufgabe
    • daraus soll Antrag für FSK/Stupa werden (nicht mehr in der VL-freien Zeit)

TOP 4: Termin der Sitzung

  • es gibt Terminüberschneidung mit dem FestKo
  • Termin bleibt Donnerstag
  • nächster Termin: 1. März im UStA

TOP 5: Sonstiges

  • nächsten Mittwoch (29.2): Veranstaltung mit Alex Salomon (MdL, Grüne) zum VS-Gesetz in der KIT Bibliothek (Neubau, 3. OG, Vortragsraum); Beginn: 18:30Uhr

Protokoll der Sitzung des AK Verfasste Studierendenschaft am 23. Februar 2012

Anwesende: Bölz (Liste), Chris (GHG), Philip Rudo (Lust, FS Physik), Fabian (Fs Physik, Jusos), Katharina (GHG), Abraham (AStA FH), Florian (FS ETIT FH), Philipp Even (FS Mach), Erik Pecara (InWi), Erik Lüble (Wiwi)

TOP 1: Bericht vom AK VS der LAK

  • www.verfasste-studierendenschaft.de wird betrieben von wem ausm U-Asta-Freiburg (Infoseite zur VS)
    • soll noch ausgebaut werden
    • Leitfaden zur Satzungsausarbeitung
    • Presseinfos
    • Account für AK VS Karlsruhe (Zugangsdaten bei Bölz) ist angelegt
  • Stellungnahme der LAK zum Gesetz (Entwurf wurde rumgeschickt)
    • Abweichungen von unseren Forderungen:
      • AStA soll Urabstimmung über Organisationssatzung selbst durchführen
      • mittlerweile auch drin: Beauftragter für Haushalt ist doof
      • Nennung positiver Sachen kommt etwas zu kurz
      • wird wohl am Sonntag abschließend besprochen
  • Leitfaden zur Einführung einer Satzung wurde erarbeitet
    • soll beim nächsten Trefen fertig werden
  • LAK hat „Die VS kommt“-Flyer rausgebracht
    • kann man bei der LAK bestellen
    • passt nicht so gut zum KIT, da wir funktionierendes U-Modell haben
    • FH hat es ausgelegt
  • nächsten Dienstag: Gespräch mit Ministerium
    • Samstag: Vorgespräch in KA

TOP 2: Sellungnahme zum Anhörungsentwurf

  • Hochschulen haben Mail des MWK bekomen, dass sie eine Stellungnahme verfassen sollen
    • Studierendenschaften nicht!!!
  • Bölz schreibt unsere Stellungnahme noch fertig (wahrscheinlich morgen)
    • nächsten Dienstag: Abstimmung im StuPa
  • zusätzliche Forderung: LHG erweitern, dass auch Personen, die sich in der Studierendenschaft engagieren keine Nachteile haben dürfen (Möglichkeit für Freisemester)
  • Diskussion: Ist Person, die Finanzen prüft doch sinnvoll?
    • Prüfung sinnvoll, aber wir wollen weitsgehend selbst entscheiden, wie das aussehen muss
    • gewisse Prüfinstanzen (Landesrechnungshof) sollen aber im Gesetz bleiben
  • bis Samstagabend kann man Bölz Anmerkungen zur Stellungnahme der LAK schicken!!!
  • FH AStA hat am Wochenende Klausurtagung
    • dann bilden sie vllt eigenen AK VS
    • vllt gibt es noch eigene Stellungnahme der FH

TOP 3: Vorarbeiten für die Ausarbeitung der Satzung

  • Legislativorgane:
    • wie werden FSK und Stupa gewählt:
      • StuPa:
        • Listenwahl, mit Möglichkeit die Liste per Personenwahl umzustellen
        • keine Streichung des Studiengangs gewollt
          • → große Studiengänge werden hochgewählt
          • → doppelte Quotierung (FSK soll schon Studiengänge abbilden)
      • FSK:
        • Vollversammlungen wählen FSK-Vertreter/innen (können jederzeit neu gewählt werden)
        • Fachschaftssitzungen müssen quasi als Vollversammlungen durchgeführt werden (dem müssen sich alle FSen anpassen!)
        • Fachschaftsvorstände werden im Zuge von Fachschaftswahlen gewählt
        • Fachschaftsvorstände schlagen FSK-Vertreter/innen vor
        • FSK-Vertreter/innen sollen imperatives Mandat erhalten (Bindung an Beschlüsse)
        • Aufstellung der Kandidat/innen für den Fachschaftsvorstand auf einer VV
        • FSK hat Antragsrecht im StuPa (FSK-Präsi?) und Veto gg StuPa-Beschlüsse
  • auf einer der letzten AK vs Sitzungen wurde ein Organigramm der Legislative entworfen
    • soll verschriftlicht werden
    • Phillip (FS Mach) übernimmt diese Aufgabe
    • daraus soll Antrag für FSK/Stupa werden (nicht mehr in der VL-freien Zeit)

TOP 4: Termin der Sitzung

  • es gibt Terminüberschneidung mit dem FestKo
  • Termin bleibt Donnerstag
  • nächster Termin: 1. März im UStA

TOP 5: Sonstiges

  • nächsten Mittwoch (29.2): Veranstaltung mit Alex Salomon (MdL, Grüne) zum VS-Gesetz in der KIT Bibliothek (Neubau, 3. OG, Vortragsraum); Beginn: 18:30Uhr
ak-vs/protokolle/20120223.txt · Zuletzt geändert: 24.02.2016 23:52 (Externe Bearbeitung)

Impressum | Datenschutz