Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ak-vs:protokolle:20120112

Protokoll der Sitzung des AK Verfasste Studierendenschaft am 12. Januar 2012

Anwesend: Tobias M. Bölz, Katharina Glock, Philipp Rudo, Fabian Trost, Philipp Even, Christian Zimmermann, Christian Zimpelmann, Benjamin Kobrinski

Protokollant: Tobias M. Bölz

Beginn: 17:48 Uhr Ende: 19:04 Uhr

TOP 1: Gesetzesentwurf der LAK

Anmerkungen

Art. 1

  • Nr. 8 – § 65 Abs. 1 Warum keine Doktoranden? Es sollte Bezug auf § 10 genommen oder die entsprechende Formulierung übernommen werden.
  • Nr. 8 – § 65 Abs. 2 Satz 2 Nr. 5: Warum Mobilität in dieser Nr.? Besser in Nr. 1?

Art. 3

  • Regelung dazu, welche Satzungsentwürfe zur Urabstimmung gestellt werden, fehlt.
    • Vorschlag: Unterstützungsunterschriften von 5 % der Studierenden, jedoch maximal 100
  • Quorum
    • Vorschlag: Quorum an Wahlbeteiligung der Wahlen koppeln.
    • StuPa soll sich damit befassen.

KIT-Spezifisch

Folgende Änderungen müssen am KIT-Gesetz vorgenommen werden, damit hier die Studierendenschaft die selben Rechte wie an anderen Hochschulen bekommt:

  • Bei den Wahlen der studentischen Mitglieder des Senats muss die Elemantarsatzung Beachtung finden.
  • Der § 65b LHG muss auf das KIT anwendbar sein, damit die Studierendenschaft des KIT Mitglied in der Landesstudierendenvertretung ist.

Begründung

  • Begründung zu Art.1 Nr. 8 § 65 Abs. 1: Widerspruch zu Befreiungsmöglichkeiten in der Begründung zu Abs. 4
  • Begründung zu Art. 2: Es muss „StWG“ und nicht „LHG“ heißen.

Änderungsanträge

Änderungsanträge werden von Bölz verfasst und morgen (13. Januar) an ak-vs und stupal geschickt. Anmerkungen bis Sonntag!

TOP 2: Weiteres Vorgehen

Die groben Grundsätze wurden von StuPa und FSK entschieden.

Einschub: Gemeinsame Sitzungen von FSK und StuPa

Vorschlag: Gemeinsame Sitzungen bei

  • Haushalt
  • Beitragsordnung
  • wenn FSK Veto gegen StuPa-Beschluss einlegt.

Weiter im Thema

Organe:

  • StuPa
  • FSK
  • Vorstand
  • Gemeinsame Sitzungen von FSK und StuPa (Soll sie ein eigenes Organ sein?)
  • Vollversammlung
  • Urabstimmung
  • ÄRa
  • Organe der Fachschaften
  • ggf. Frauenvollversammlung, Ausländervollversammlung, …

Als nächstes zu klären ist die Aufgabenteilung zwischen bzw. das Zusammenwirken der Gremien und Organe. ⇒ Gedanken machen bis zur nächsten Sitzung.

Nächster Termin: In einer Woche, also am 19. Januar 2012. Raum wird noch bekanntgegeben.

ak-vs/protokolle/20120112.txt · Zuletzt geändert: 24.02.2016 23:52 (Externe Bearbeitung)

Impressum | Datenschutz