Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


asta:aktionen:20152016:landtagswahl_2016:protokoll20160110

Protokoll der Sitzung vom 10. Januar zum Thema Landtagswahl 2016

Anwesend: Martin Junk, Johannes Dippert, Hannah Günther

Protokollantin: Hannah Günther

Konzept für Wahlwerbung

Input auf der AStA Sitzung vom 6. Januar

Mögliche Aktivitäten:

  • Wahlprüfsteine des Stura Freiburg
  • Studi-Wahl-O-Mat aus den Wahlprüfsteinen + Position des Stupas?
  • Aufrufe zum Wählen gehen vllt in Plakat/Bannerform
  • Podiumsdiskussionen und Ähnliches sind so gut wie nicht mehr möglich für die VS, da „besondere poitische Neutralitätspflicht“ ab mitte Januar. Die politischen Listen sind aber frei Dinge selber zu organisieren, wir unterstützen sie dann soweit möglich.
  • Wahlventil
  • Landtagswahlseite auf die Website, Vorschlag: siehe Bundestagswahl 2013 im Wiki
  • Wahlwerbung (Wahlaufruf oder wichtige für Studis). Plakate, Flyer, Banner, etc..

Allgemein
Anmerkung zu Podiumdidkussion: Neutralität muss der Veranstalter gewährleisten. Bei diesen Veranstaltungen kommen in der Regel nicht viele Teilnehmer.

Es muss stets darauf geachtet werden, dass jede relevante Partei gleichberechtigt berücksichtigt wird und keine Interpretationen gemacht werden oder gar Meinungsmache betrieben wird. Alle Informationen durch den AStA müssen neutral sein.

Grundkonzept

Inhalte
  • Wahlprüfsteine des StuRa Freiburg: Martin hat noch mal nachgefragt, ob mindestens die Parteien die jetzt im Landtag sind, angeschrieben wurden. Bisher keine Antwort → nur auf Webseite stellen, Grundkonzept der Seite zur Bundestagswahl 2013 übernehmen
  • Fragen an Direktkandidaten aus dem Karlsruherraum: Nur die Parteien die schon im Landtag sind, oder zusätzliche? → Alle Direktkandidaten die im Karlsruher Wahlkreis 1 und 2 antreten, werden angeschrieben.
Fragen
  1. Kurzvorstellung
  2. Persönliche politische Schwerpunkte und Ziele
  3. Wie stellen Sie sich die Kooperation zwischen dem Bund und dem Land Baden-Württemberg in Bezug auf das KIT vor?
  4. Wie setzen Sie sich für eine bessere Finanzierung von Hochschulforschung und -bildung in Deutschland ein?
  5. Wie soll der Sanierungsrückstau am KIT aufgelöst werden?
  6. Welche Rolle kann Baden-Württemberg in Ihren Augen bei der Bewältigung des Mangels an günstigen Wohnraum in Karlsruhe spielen?
  7. Wie wollen Sie die Geschlechtergleichstellung an Hochschulen in Baden-Württemberg verbessern?
  8. Welche Probleme stehen für Sie beim Hochschulzugang im Vordergrund und wie wollen Sie diese lösen?
  9. Wie wollen Sie die Versorgung und Unterbringung der Flüchtlinge in Baden-Württemberg verbessern? Wie wollen deren Zugang zu Bildung vereinfachen?
  10. Welche Änderungen zum Selbstbestimmungsrecht der Verfassten Studierendenschaft streben Sie oder Ihre Partei an?
  11. Was halten Sie von der Einführung eines landesweiten Semestertickets? Wären Sie im Falle eines hohen Preises für ein landesweites Semesterticket bereit, dieses aus Landesgeldern zu subventionieren?
  • Allgemeine Informationen zur Wahl und zu Themen die die Studierendenschaft betreffen
  • Wahl-O-Mat (bpb)

Antworten auf max. 120 Wörter, längere Antworten werden gekürzt. Die Kandidat*innen werden darauf hingewiesen, dass es uns frei steht, auch einzelne Fragen zu veröffentlichen. Es wird gebeten ein Photo mit einer maximalen Größe von 150*150 Pixeln zum Zwecke der Veröffentlichung mit den Antworten zu schicken.

Allgemeine Informationen
  • Hinweise zur Briefwahl
  • Wahlsystem
  • Verfasste Studierendenschaft
  • Stellwände im Mensafoyer: optional
Kanäle
  • Wahlventil
  • Landtagswahlseite auf die Webseite (Bundestagswahl 2013)
  • Infostand in der Mensa: optional
  • Plakate, Flyer, Banner zur Wahl
  • Neutrales Wahlinformationsmaterial bestellen bei bpb oder ähnlichen Organisationen
Vorlagen: Landtagswahl 2011 und anderes
asta/aktionen/20152016/landtagswahl_2016/protokoll20160110.txt · Zuletzt geändert: 11.12.2021 23:31 von danielhunyar